Entlang der Loire

Die Schlösser der Loire begleiten mich während der folgenden Tage.

Schloss auf dem Weg nach Saumur

Schloss auf dem Weg nach Saumur

Montreuil-Bellay

Montreuil-Bellay

Seit dem 11. Jahrhundert gibt es in der heute 4000-Seelen-Gemeinde Montreuil-Bellay ein kleines Kloster; es lag einst in der Nähe einer Furt über den Fluss Thouet. Kurz darauf wurde die Kirche Saint-Pierre errichtet, und um 1025 baute man einen Donjon, der das Zentrum der heutigen Oberstadt bildet.

Dieses Hotel in Saumur heißt Radfahrer willkommen - La Loire à Vélo

Dieses Hotel in Saumur heißt Radfahrer willkommen – La Loire à Vélo

Loirebrücke in Saumur

Loirebrücke in Saumur

La Loire à Vélo - Mittagspause

La Loire à Vélo – Mittagspause

Der vor vier Jahren fertiggestellte Radwanderweg „La Loire à Vélo“ ist ca. 800 Kilometer lang und führt durch die atemberaubende Natur an der Loire. Die meiste Zeit fahre ich auf ruhigen Wegen am Fluss entlang.

Gebäude aus dem 16. Jahrhundert an der Place Plumereau in Tours

Gebäude aus dem 16. Jahrhundert an der Place Plumereau in Tours

Die spätgotische Westfassade der Kathedrale von Tours mit den beiden Türmen

Die spätgotische Westfassade der Kathedrale von Tours mit den beiden Türmen

Die Kathedrale mit ihren 70 Meter hohen Türmen aus dem 16. Jahrhundert wurde auf einer leichten Anhöhe gebaut, um sie vor Hochwassern der Loire zu schützen.

Innenraum der Kathedrale

Innenraum der Kathedrale

Der weiträumige Innenraum mit einer unglaublichen Höhe von 29 Metern ist lichtdurchflutet.

Wilsonbrücke über die Loire im Sonnenuntergang

Wilsonbrücke über die Loire im Sonnenuntergang

Der Loireradweg ist ziemlich frequentiert, aber es ist ja auch noch Ferienzeit in Frankreich.

Das Schloss Amboise

Das Schloss Amboise

Das Schloss Amboise stammt aus dem 15. Jahrhundert und war königliche Residenz. Auf den Balkonen des Schlosses wurden einst Verschwörer aufgehängt. Später war es ein Staatsgefängnis.
Leonardo da Vinci bewohnte das benachbarte Herrenhaus, das durch einen 500 Meter langen unterirdischen Gang mit dem Schloss verbunden war.

Rast am Ufer der Loire

Rast am Ufer der Loire

Westfassade des Château de Blois

Westfassade des Château de Blois

Blois ist eine Kleinstadt mit knapp 46.000 Einwohnern. Das Schloss befindet sich in der Stadtmitte.

Église Saint-Nicolas in Blois

Église Saint-Nicolas in Blois

Wehrturm in Blois

Wehrturm in Blois

Fachwerkhaus in der Altstadt, links die Kathedrale

Fachwerkhaus in der Altstadt, links die Kathedrale

Église Saint-Vincent-de-Paul in Blois

Église Saint-Vincent-de-Paul in Blois

Kernkraftwerk Saint-Laurent

Kernkraftwerk Saint-Laurent

Der Loireradweg hat aber nicht nur beeindruckende Schlösser, sondern auch ein hässliches Atomkraftwerk zu bieten.

Château de Beaugency

Château de Beaugency

Rue Jeanne d'Arc mit der Saint-Croix Kathedrale in Orléans

Rue Jeanne d’Arc mit der Saint-Croix Kathedrale in Orléans

Von 1825 bis 1840 baute man die Prachtstraße Rue Jeanne d’Arc in Orléans, die gradlinig vom heutigen Place du Général de Gaulle nach Osten zum Hauptportal der Kathedrale führt.

Kathedrale von Orléans

Kathedrale von Orléans

Statue équestre de Jeanne d'Arc, place du Martroi

Statue équestre de Jeanne d’Arc, place du Martroi

Es ist herrlich, direkt am Ufer der Loire zu fahren.

Am Loireufer

Am Loireufer

Anschließend geht es über kleine Landstraßen mit wenig Verkehr weiter.

Schloss Combreux am Canal d'Orléans, von Wassergräben umgebenes Backstein-Anwesen

Schloss Combreux am Canal d’Orléans, von Wassergräben umgebenes Backstein-Anwesen

Nach vier Radfahrtagen verlasse ich diesen wunderbaren Fahrradweg in nord-östlicher Richtung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 17 = 26